Restaurantführer
Bremen Mitte
Contrescarpe


"Grashoff's Bistro"



Weinbar und Bistro
B. Grashoff Nachf. GmbH
Contrescarpe 80 (Hillmanplatz)
28195 Bremen
0421 / 1 47 49

ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo - Fr 12 - 19.30 Uhr
Sa 12 - 15.30 Uhr

GRASHOFFs
GAULT MILLAU:
2009: Note 16 (von 20)
(2 Kochmützen)





6738

Bistro-Ambiente | Küche mit besten Zutaten | Sehr guter Wein

Weitere Gourmet-Restaurants…..>>


"Grashoff's Bistro"

"Grashoff's" ist seit Jahrzehnten eine Institution. Das würdigt auch der Gault Millau alle Jahre wieder. Hier bekommt man beste Qualität, sowohl im Bistro, wo man gut, wenn auch auf engstem Raum isst, als auch im Feinkostgeschäft, in dem sich eilige Kunden ihren Lunch als "take away" abholen: Salate, Schinken und Käse, fertigen Grünkohl oder frische Nudeln, in Plastikbeutel eingeschweißt. Delikatessen vom Feinsten.

Seit 1882

Es begann mit der Eröffnung der "Delicatessen-Handlung" Grashoff 1882 im Schüsselkorb, wo Pralinen aus Brüssel, Pasteten aus Frankreich und Gemüse aus Holland verkauft wurden. Der Gründer des Geschäfts blieb ohne Erben und verkaufte an die Familie Schmidt. Sie führen Grashoff's bis heute, inzwischen als Bistro am Hillmannplatz und in SCHMIDT'S Wein & Sandwich Bar am Blumenmarkt.

Typisch französisch

Zwischen halb eins und zwei ist es richtig voll im typisch französischen Edel-Bistro mit senffarbener Lackdecke, schöner Beleuchtung, dunklen Holztheken und den vielen Fotos an den Wänden.
Allerdings sitzt man selbst in Frankreich nicht immer so eng wie hier. Das ist ungewöhnlich, denn eigentlich mag der Bremer keine Tuchfühlung. Weil zwischen den nur 60x60 cm großen und weiß gedeckten Tischen kein Zentimeter bleibt, ist der "Ein- und Ausstieg" jedes Mal eine umständliche Prozedur.

Wenig Raum, aber feines Essen

Essen und Wein versöhnen wieder mit dem geschmackvollen, aber beengten Ambiente: Die gut gewürzte, leicht scharfe Fischsuppe verströmt das schöne Aroma von Safran, das Kalbfleisch vom Vitello Tonnato liegt zart und rosa auf leichter Sauce, ohne darin zu ertrinken.
Lecker ist auch der feine Räucherlachs mit Lachskavier auf zwei knusprigen Kartoffelcrèpes mit einem Hauch von Blattsalaten.
Eine Spezialität ist der im Dampf gegarte Schellfisch mit einer Senf-Joghurt-Sauce, Spinat und Kartoffeln.

Mediterran, regional und cross over

Das ist feine, unverfälschte Küche mit wirklich frischen Produkten, die aber bodenständig geblieben ist. Man schmeckt, dass Kochen nur mit solidem Handwerk und besten Zutaten zur Koch-Kunst wird. Experimentierfreudig ist man bei Grashoff's allemal, mixt Mediterranes gern mit Exotischem zur Cross-Over-Küche, bietet Regionales an und vergisst nicht Hummer und Austern für gehobene Ansprüche.

Was Süsses passt immer

Zum Desserts gibt es würzigen Frischkäse mit Schwarzbrot, aber natürlich auch etwas Süsses: köstliche Crème brûlee oder hauchdünnerApfel-Crèpe mit Calvados flambiert.
Die Preise bewegen sich für kleine Gerichte, die man sich zum individuellen Menü zusammenstellen kann, zwischen zehn und achtzehn Euro, Fisch und Fleisch im Hauptgericht liegen zwischen 23 und 35 Euro.
Die offenen Weine (4 Euro) sind fruchtig und rund und werden direkt aus der Flasche ausgeschenkt. Auch der abschließende Espresso ist ausgezeichnet.
Bleibt noch zu erwähnen: Grashoff's Bistro ist nur bis 19.30 Uhr geöffnet!